ladungsträger aus kunststoff: Gefahrgutbehälter

Gefahrgutbehälter IonPak V2

Gefahrgutbehälter aus Kunststoff

Für den Transport von Li-Ion Batterien – IonPak®

INNOVATIV

ROBUST

NACHHALTIG

HIGHLIGHTS

Gefahrgutbehälter: Faltbare Transportbox für Lithium-Ionen Batterien und Gefahrgut

Standard-Grundflächen (1200 x 800 / 1000 x 1200)
UN-Zertifizierung für festes Gefahrgut (z.B. UN3480)
Zugelassen bis 400 kg
Faltbar, stapelbar
Beratung durch Gefahrgutexperten

ORBIS IonPak, Gefahrgutbehälter aus Kunststoff für den Transport von Lithium-Ionen-Batterien und festes Gefahrgut

Zertifiziert für den Transport von festem Gefahrgut

Der ORBIS IonPak ist für den Transport von festen Gefahrgütern (Verpackungsgruppe II) zugelassen. Wie alle Großladungsträger von ORBIS ist der IonPak durch das spezielle Herstellungsverfahren ganz besonders robust und langlebig. Durch den Materialeinsatz von recyceltem Kunststoff bei der Herstellung können 60-70 kg CO2 pro Behälter eingespart werden. Mit seinem faltbaren und stapelbaren Design bietet der IonPak eine optimierte Transportauslastung und hohe Kosteneinsparungen. Sprechen Sie mit unseren Verpackungsexperten, um mehr über die verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten zu erfahren. Ein zertifizierter Gefahrgutexperte berät Sie gerne zu Einsatz- und Anpassungsmöglichkeiten.

Lithium-Batterien sicher transportieren mit dem IonPak

Der faltbare Großladungsträger (GLT) IonPak® von ORBIS Europe wurde speziell für den Transport von Lithium-Ionen-Batterien entwickelt. Der Gefahrgutbehälter eignet sich für Batteriezellen und Batteriemodule, die mehrlagig im Behälter transportiert werden. Für optimalen Produktschutz sorgt eine Gefahrgut-optimierte Innenverpackungslösung, welche gemäß Gefahrgutrichtlinien an den Transport Ihres Gefahrguts angepasst ist. Unsere Verpackungslösung ist auch in vollautomatisierten und teilautomatisierten Fertigungsstätten einsetzbar. Auch unsere Gefahrgutbehälter sind nach dem Entnehmen der Batterien volumenreduzierbar. So können die Rückführkosten um bis zu 50% reduziert werden. Der Transport von Airbags und Gurtstraffern der Gefahrgutklasse 9 ist nach Bestehen eines Bonfire-Tests möglich.

Vorteile und Mehrwerte des ORBIS IonPak®

400 kg Nutzlast

Faltbar und stapelbar

Optimierte Auslastung

Keine Produktschäden, rostfrei

Langlebig und robust

Nachhaltig: wiederverwendbar, recycelbar

Reduktion von Transport- & Lagerkosten

Für festes Gefahrgut & Li-Ion Batterien

Produkt-Konfigurator

Erstellen Sie Ihren eigenen IonPak und wählen Sie die passenden Türkonfigurationen.

Transportverpackungen und faltbare Großladungsträger aus Kunststoff: Produktkonfigurator

IonPak®

Häufig genutzte Grundflächen (mm)1200 x 800
1000 x 1200
ZertifizierungUN4H2/Y/S/*B/ 1697.657-20004
Ladekapazität (kg)400

Kundenspezifische Größen sind möglich.
Ihr persönlicher Berater informiert Sie gerne über Vorlaufzeiten.

Downloads

IonPak Produktdatenblatt PDF
8MB, Stand 20.05.2020

Deckel Produktdatenblatt PDF
5MB, Stand 20.05.2019

Service

ORBIS Europe Produktkatalog PDF
16MB, Stand 06.11.2019

Reparaturanleitung
YouTube Video

Mehr Informationen

Passend zum ORBIS IonPak können wir Ihnen staubdichte Abdeckungen und weiteres Zubehör anbieten.

Sie haben Interesse an unserem Angebot? Wir senden Ihnen gerne ausführliches Informationsmaterial zu unseren Produkten.

Produktspezifikationen

Der IonPak ist in Standardgrößen sowie kundenspezifischen Maßen erhältlich. Wir beraten Sie gerne.

ModelHDB1208-960
Außenmaß (L x B x H)1200 x 800 x 960
Innenmaß (L x B x H)1120 x 720 x 805
Nutzbare Innenhöhe776
Gefaltete Höhe354
Ladekapazität (kg)400
Gewicht (kg) 65
ModelHDB1012-582
Außenmaß (L x B x H)1000 x 1200 x 582
Innenmaß (L x B x H)913 x 1113 x 462
Nutzbare Innenhöhe434
Gefaltete Höhe317
Ladekapazität (kg)400
Gewicht (kg) 51

Einsatzbereiche

Der IonPak Gefahrgutbehälter eignet sich für:

Automobilbranche

Der ORBIS IonPak ist für den Transport von festem Gefahrgut zugelassen. Dazu zählen auch Lithium-Ionen Batterien sowie Airbags und Gurtstraffer, die beim Transport einen zusätzlichen Schutz benötigen. Neben optimiertem Produktschutz verbessert der Gefahrgutbehälter den Materialfluss in Ihrer Supply Chain und sorgt für hohe Kosteneinsparungen.

Industrielle Fertigung

Der ORBIS IonPak ist nicht nur für Lithium-Ionen Batterien geeignet. Der sichere Transportbehälter eignet sich auch für den Transport von anderen festen Gefahrgütern. Die komplette Verpackungslösung aus Außenverpackung, Innenverpackung und Deckel sorgt für einen optimierten Materialfluss in der industriellen Fertigung.

ORBIS Großladungsträger im Detail

Nur drei verschiedene Ersatzteile für einfache und schnelle Wartung vor Ort

Gefahrgutbehälter IonPak für Lithium-Ionen Batterien in Lagen

Transport der Batterien
in Lagen

Detailbild Großladungsträger aus Kunststoff Riegel

Riegel für Ladeklappen und Seitenwände

Detailbild Großladungsträger aus Kunststoff Scharniere

Ladeklappen mit Scharnieren

Detailbild Großladungsträger aus Kunststoff Robuste Seitenwände

Verbindungsstücke für leichtes Austauschen der Seitenwände

Detailbild Großladungsträger aus Kunststoff mit geriffelter Oberfläche für mehr Stabilität

Gerippte Oberfläche für mehr Stabilität

Deckel für Großbehälter aus Kunststoff

Staubschutz-Deckel erhältlich

Weitere Mehrweg-Großladungsträger

Faltbarer Großladungsträger aus Kunststoff für Automobil und Industrie

GitterPak®

Nachhaltige Alternative zu
Gitterboxen aus Stahl

1200 x 800

Großbehälter aus Kunststoff 1000 x 1200

HDB1012

Effizienter Transport von Bauteilen
in Automobil- und Fertigungsindustrie

1000 x 1200

HDR Family: Mehrwegbehälter aus Kunststoff

XXLPak Großladungsträger

Großladungsträger in Überlänge
für besonders lange und schwere Bauteile

OceanPak Kunststoffbehälter für Übersee

OceanPak®

Optimiertes Maß für interkontinentale
Übersee-Frachttransporte

1190 x 1135

Fordern Sie Ihr persönliches Angebot an

Ihr Ansprechpartner

Vertrieb Deutschland

 

   +49 2233 4729 874

   europe@orbiscorporation.com

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten haben oder
ein individuelles Angebot erhalten möchten,
helfen wir Ihnen gerne jederzeit weiter.

Häufige Fragen zu diesem Produkt

Warum zählen Lithium-Ionen Batterien als Gefahrgut?

Die Nutzung von Lithium-Ionen-Batterien ist aufgrund der hohen Energiedichte weit verbreitet. Jedoch sollten die Batterien nur von geschulten Mitarbeitern gehändelt werden, denn ein unsachgemäßer Gebrauch bringt Gefahren mit sich. Lithium-Ionen Batterien reagieren mit vielen Stoffen, neigen zur Überhitzung und können bei unsachgemäßer Lagerung und Handhabung oder auch beim Transport leicht in Brand geraten. Demnach werden sämtliche lithiumhaltigen Batterien und Zellen im internationalen Transportrecht als Gefahrgut eingestuft und fallen unter die Gefahrgutklasse 9 (verschiedene gefährliche Stoffe und Gegenstände). Der Transport solcher Güter unterliegt strengen Vorschriften. Spezielle Gefahrgutbehälter wie der IonPak sind genau darauf ausgelegt und erfüllen alle Anforderungen beim Transport von Lithium-Ionen Batterien.

Wie müssen Lithium-Ionen Batterien transportiert werden?

Der Transport von Lithium-Ionen-Batterien unterliegt dem Gefahrgutrecht. Demnach ist nicht jede Verpackung für die Lagerung und den Transport von Lithium-Ionen-Batterien geeignet. Der Transportbehälter muss die Batterien umfassend schützen. Um Kurzschlüsse zu vermeiden, müssen die Pole sowie lose Kabel isoliert werden. Nur so können Beschädigungen jeglicher Art ausgeschlossen werden. Außerdem sind geeignete Innenverpackungen nötig, um zu verhindern, dass die einzelnen Batterien verrutschen. Das Polstermaterial darf weder elektrisch leitfähig noch brennbar sein. Die Außenverpackung sollte stoßfest sein. Das wird in einem Falltest aus 1,2 m Höhe überprüft. Im Laufe des Lebenszyklus durchläuft eine Batterie mehrere Phasen: Prototyp, Zelle, Modul, Batterie-Pack. Der ORBIS IonPak ist für den Transport von Batteriezellen, Batteriemodulen und Batterien in Ausrüstung sowie für Prototypen beziehungsweise Kleinserien geeignet.

Was ist eine UN-Zertifizierung?

Verpackungen für den Versand von Gefahrgütern müssen nach UN-Standards zertifiziert sein. Es gibt internationale Abkommen für die Beförderung von gefährlichen Gütern, die erfordern, dass die Formgebung der Verpackungen von einer staatlichen Stelle zertifiziert wird. In verschiedenen Tests wird die Verpackungen dort auf ihre Eignung für die Beförderung gefährlicher Güter geprüft. Ein Expertenkomitee der Vereinten Nationen stellt in regelmäßigen Abständen eine umfassende Liste aller gefährlichen Stoffe und Güter zusammen, denen dann sog. UN-Nummern zugewiesen werden. Diese vierstelligen Kennzahlen sind eine Kurzbeschreibung des Transportguts und der von ihm ausgehenden Gefährdung. ORBIS Europe bietet verschiedene Transportbehälter mit Gefahrgut-Zertifizierung vom Belgischen Verpackungsinstitut (IBE-BVI) an. Demnach sind die Ladungsträger für den Transport von festen Gefahrgütern zugelassen (z.B. UN3480 – Lithium-Ionen Batterien). Die Zertifizierung unserer Behälter mit der Nummer UN4H2/Y/S/*B/1697.657-200043 gilt für Primärkunststoffe und Rezyklat.